Zucht

Geschichte des Missouri Foxtrotter Pferdes

1821 überquerten die ersten Siedler den Mississippi und ließen sich in den Ozarks in Missouri nieder. Die meisten kamen aus Tennessee, Kentucky oder Virginia und brachten ihre Reitpferde mit. Die Siedler in den unwegsamen Ozarks brauchten Pferde, die einfach zu reiten waren, Steigungen gut bewältigten und lange Distanzen mit sicherem Schritt schnell und ausdauernd zurücklegen konnten. Der heute charakteristische Gang der Missouri Foxtrotter begünstigte die spezifische Fortbewegung der Pferde auf dem schwierigen Untergrund. Die Siedler begannen, Pferde mit einem "unterbrochenen Schritt", den Foxtrot, zu züchten.

Den ersten Züchtern, echten „Horsemen“, wie man neidlos anerkennen muß, gehört der ungeschmälerte Verdienst, in den anderen Rassen, die heute unschlagbaren Eigenschaften erkannt zu haben und selektiv in den Missouri Fox Trotter eingezüchtet zu haben.

Namensgebend und kennzeichnend für die Rasse wurde der Foxtrot. Pferde dieser Rasse haben eine natürliche Veranlagung für den gebrochenen Trab (ein Vierschlag Gang). Der Missouri Foxtrotter ist ein flachfußendes Pferd und dadurch sehr sicher. Durch den flachen und gebrochenen Gang fühlt der Reiter kaum Erschütterungen und sitzt auch nach langer Zeit noch komfortabel im Sattel.



Missouri Foxtrotter gehen mit den Vorderbeinen und traben mit den Hinterbeinen. Sie gehen einen schnellen, flachen Schritt und einen sehr angenehmen Galopp.

Wegen dieser Qualitäten wurden die Missouri Foxtrotter die beliebtesten Pferde in den Ozarks. Sie wurden von allen geritten, die längere Wege zurückzulegen hatten: Rinderzüchter, Landärzte, Sheriffs und Steuerbeamte. Abgelöst wurden diese bequemen Pferde erst von den Automobilen, die mit ihren Pferdestärken neue
Dimensionen erreichten.

Für die Rancharbeit jedoch wurden die Missouri Foxtrotter weiterhin gezüchtet. Bald bekamen sie den Spitznamen, "Cowboy Cadillac", oder auch "Cowboy Rolls Royce". In Missouri, dem zweitgrößten Rinderlieferanten der USA, wollte man auf diese zuverlässigen Pferde trotz der fortschreitenden Motorisierung nicht verzichten, denn sie sind optimal für die anstrengende Arbeit mit Rindern.

In den 60er Jahren wurde die Rasse dann auch von den US-Forest-Rangern entdeckt. Für Ranger, die beispielsweise das weitläufige Naturschutzgebiet des Yellowstone-Parks beaufsichtigen, gibt es keine vergleichbare Pferderasse, wenn es darum geht, sicher, schnell und bequem durch schwieriges Gelände zu reiten.

Zur Erhaltung der Rasse, wurde 1948 die "Missouri Fox Trotting Horse Breed Association" in Ava, Missouri, gegründet. Heute (Stand 31.12.2004) sind mehr als 80.000 Missouri Foxtrotter in den USA, Kanada und Europa registriert.

Seit 1959 findet in Ava, Mo jährlich die Welt Meisterschaft- die"Show & Celebration"- der Missouri Foxtrotter statt, lange Zeit speziell ausgerichtet auf Halter- und Gangklassen, gekrönt durch den Sieger in der 3-Gang Königsklasse, dem World Grand Champion.

Auch die Trail- und Freizeitreiter in den Vereinigten Staaten entdecken wieder die Vorzüge der Missouri Foxtrotter. Später gestartet, erobert sich die Rasse in Europa immer mehr die Herzen der Reiter. Bei den Trailwettbewerben setzen sich die Missouri Foxtrotter immer stärker durch und verdrängen andere Rassen.

Es findet auch wieder eine Rückbesinnung auf den Ursprung der Missouri Foxtrotter Zucht statt. Vielseitigkeit ist wieder gefragt und Interesse und Teilnahme an Versatility Klassen nehmen ständig zu.


Die MFTHBA trägt dieser Entwicklung Rechnung bei der jährlich stattfindenden Show & Celebration. In den neuen Versatility Klassen, ist der Foxtrotter mit natürlicher Gangveranlagung und einem natürlichen Galopp gefragt – der Foxtrotter Ranchtype.

Seit 1996 findet auch in Europa alle zwei Jahre die European Championship der Missouri Fox Trotter statt. Hier wurde von Beginn an der Anspruch an Exterieur – Gänge und Vielseitigkeit gestellt und nur der Foxtrotter, der sich in allen allen drei Bereichen qualifiziert, kann Champion of Champions werden.

Bis heute ist der erfolgreichste Missouri Foxtrotter in Europa der schwarze Hengst GMC Black Velvet, der infolge zweimal European Champion of Champions wurde in 2002 und 2004.

Der Missouri Foxtrotter hat seine übergreifende Anerkennung gefunden als "State Horse of Missouri" und "Trail Horse No 1 in the USA.

Die Miller-Ranch ist ein Mitglied von:

EMFHTA Logo EMFTHA MFTHBA Logo MFTHBA

Legendäre Hengste, mit denen die Zucht begann